Tuchkassettenmarkise

Neue Kassettenform

Sie ist von ihrer Optik sehr feingliedrig, mit organisch-geschwungenen Formen und durch ein Baukastensystem wahlweise auch ohne Kassette erhältlich.

Das Tragrohr und die Tuchwelle der Rundrohrmarkise verschmelzen über eine tropfenförmige Seitenblende. Das formschöne Ausfallprofil aus stranggepresstem Aluminium mit Regenrinne und seitlichem Wasserablauf gibt sich zurückhaltend grazil. Die Seitenkappen sind in Chrom erhältlich und setzen optische Akzente.

Diese Markise ist in den Standard-RAL-, den Lounge- und Sonderfarben erhältlich. Außerdem wird es sie auch in einer stretch-Variante für tiefe zu beschattende Flächen geben.

Maße

Die Tuchkassettenmarkise gibt es mit einer maximalen Breite von 700 cm. Der maximale Ausfall beträgt 350 cm. Dank einer speziellen Gelenkarm-Technik kann sie auch als Stretch-Variante, mit mehr Ausfall als Breite gefertigt werden. Der maximale Ausfall beträgt 350 cm. Mehr Ausfall als Breite: die ideale Lösung für schmale Terrassen, Nischen und Balkone.

Antrieb

Handbedienung mit Edelstahlkurbel, optional mit Elektromotor oder Funkmotor mit Fernbedienung.

Bionic – Sehne

Durch eine besonders stabile Konstruktion der Markise können auch große Flächen beschattet werden. Die Einzigartige Armtechnologie mit Kraftübertragung durch die hochreißfeste Bionic-Sehne aus Hightech-Fasen wurde vom Fraunhofer Institut getestet.

Regenablauf

Wetterschutz durch das Regenschutzdach (optional).